Donnerstag, 2. Juni 2016

Rezension ~ Opal - Schattenglanz

Autor: Jennifer L. Armentrout
Seiten: 464
Erscheinungstermin: 24.04.2015
Verlag: Carlsen
 
Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen.
Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein - aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde - und für Daemon würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.


Ich habe eine spannende und klare Fortsetzung erwartet. Da mich die ersten beiden Teile sehr begeistern konnten, habe ich mich sehr auf "Opal -Schattenglanz" gefreut.
 Gehofft habe ich auf einige Unvorhersehbare Momente bzw. Situationen.



 Die Charaktere haben mir wie in den ersten Teilen sehr gut gefallen.
Ich konnte mich in Katy sehr gut einfühlen. 
Ich war traurig, als sie traurig war. 
Ich war geschockt, als sie geschockt war.
Ich war glücklich, als sie glücklich war.

Daemon mochte ich mit der Zeit immer mehr. Im ersten Teil hat er noch sehr genervt, jetzt mag ich ihn schon sehr gerne.
Ich finde es auch spannend, dass ich (man) ihn nicht so leicht durchschauen kann.
Allerdings habe ich mich über manche seiner Aktionen sehr geärgert und war manchmal sprachlos darüber, wie er mit seinen Mitmenschen und vorallem mit Katy umgeht.

Ja und Blake hat mich genervt. Sein Verhalten, seine Aussagen, seine ganze Person. Viel möchte ich zu ihm auch nicht sagen. Ich kann ihn sowenig leiden wie Katy.


 
Die Handlung war für mich sehr gut zu verstehen. Ich konnte alles nachempfinden und hätte genauso gehandelt wie Katy. Was ich schade fand war, dass ich an einigen Stellen geahnt habe wie es weiter geht und es genauso passiert ist. Ich hätte mich darüber gefreut, wenn etwas unerwartetes passiert wär.
Ansonsten habe ich sehr mitgefiebert und war an einigen Stellen sehr aufgeregt oder hatte Herzklopfen und war angespannt.


 
 Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen. Nicht ganz so stark wie Band eins und zwei, aber meiner Meinung nach eine gelungene Fortsetzung. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen